Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung.

Aktionen & Projekte

24h Gebetskette für Frieden in der Ukraine

24h Gebetskette für Frieden in der Ukraine

Normalerweise ist der sog. Weiberdonnerstag ein Tag zum Feiern. In diesem Jahr war es der Tag, an dem der Präsident der Ukraine den Kriegszustand ausgerufen hat, da sein Land von der russischen Armee angegriffen wird. Die Kämpfe in der Ukraine gehen unvermindert weiter und lösen in uns allen Fassungslosigkeit und Wut aus. „Angesichts der Verschlechterung der Situation in der Ukraine spüre ich großen Schmerz im Herzen“, sagte Franziskus am Ende der Generalaudienz am Aschermittwoch. 
Wir laden euch ein, gemeinsam die Trauer und Empörung über die Invasion der russischen Armee vor Gott zu bringen und euch einer gemeinsamen Gebetskette anzuschließen. Im Zeitraum von Samstag, dem 19. März um 18.00 Uhr bis Sonntag, dem 20. März um 19.00 Uhr kann sich jeder bei sich zuhause oder in einer Kirche im Gebet die Solidarität mit dem leidenden ukrainischen Volk, mit allen, die unschuldig gestorben sind und mit allen, die auf der Flucht sind, zum Ausdruck bringen. Mit dieser Gebetskette wollen wir ein Zeichen setzen für den Frieden zwischen allen Menschen.

Anmeldung zur Gebetskette

Die Anmeldung ist hier möglich. Wir bitten euch als Einzelpersonen, als Jugend-, Pfarrei- oder Verbandsgruppen um eine kurze Mitteilung der gewünschten Gebetszeit. Hierfür tragt ihr euren Namen und euren Ort in das Formular ein und wählt einen Zeitraum für das Gebet. Ihr könnt das Gebet in einer Kirche oder bei euch zuhause gestalten.

So kannst Du / So könnt ihr beten

1. Suche Dir / Sucht euch einen ungestörten Ort.
2. Zünde / Zündet eine Kerze an.
3. Beginne / Beginnt mit dem Kreuzzeichen und halte / haltet einen Augenblick (1-2 Minuten) Stille.
4. Sage / Sagt Gott, warum Du / ihr jetzt seine Nähe suchst / sucht.
5. Sprich / Sprecht ein Friedensgebet (frei oder vorgefertigt)
6. Ende / Endet mit dem Kreuzzeichen.

 

Friedensgebet von Josef Holtkotte (Kolping)

Friedensgebet von Johannes Hartl

Bausteine für eine Gebetsstunde des Pfarrnetzwerks Asyl aus Wien

Gebet um Frieden für die Ukraine und die Welt